Startseite
 

Text Sonnenblumen-Yantra

CLICK HERE FOR
THE
ENGLISH SITE
art-for-meditation.com

             Sitara Elke Eggeling,  Max-Halbe-Weg 5,  D-88131 Lindau, Tel.: 08382-977580 oder 72546, Fax: 75705,  e-Mail: sitayan@w-4.de

       Meditationsbilder, Mandalas, Yantras, Chakren, 8.Chakra, Blumen-Symbolik, Muschel-Bilder, Homöopathische Bilder, Persönliche Kraftbilder,

Besuchen Sie mich in meiner TreppenArtGallerie in Lindau, Max-Halbe-Weg 5- letzte Autobahnabfahrt vor Bregenz

Shop-update: 13.September  2017

link zum Artikel im Visionen Magazin

Pressestimmen & Artikel

 
Ein Yantra, zusammengesetzt aus Sonnenblütenblätter und einem 8- und 16-zackigen Stern in Regenbogenfarben. Die Sonnenblume ist im Christentum das Symbol der Gottesliebe und der Seele. Sie steht für das Gebet, die Gefühle und Gedanken, die sich unablässig auf Gott richten. Sonnenblumen wenden sich stets zur Sonne, zum Licht. Im Mittelalter war der Achtstern das Zeichen der Richter und Notare. Die Acht als “gib acht!”,  als  Waage, als abwägende Energie, die für Ausgleich und für Gerechtigkeit sorgt. Deshalb gilt die 8 als Zeichen für die Bindung an Gesetz und Ordnung. Das gilt nicht nur auf diesem Planeten, sondern für den gesamten Kosmos (Kosmos zu griechisch: Ordnung).                                 
Die spezifische Wirkung des Sonnenblumen-Yantras ist die symbolische Verknüpfung für das ‘Gebet an das Licht´. Die Kontemplation auf das Licht mit der Hilfe des Sonnenblumen-Yantras, strebt die Bewußtwerdung des eigenen Lichtes an.