Startseite
 

Erklärungen zu den Bildern

CLICK HERE FOR
THE
ENGLISH SITE
art-for-meditation.com

             Sitara Elke Eggeling,  Max-Halbe-Weg 5,  D-88131 Lindau, Tel.: 08382-977580 oder 72546, Fax: 75705,  e-Mail: sitayan@w-4.de

       Meditationsbilder, Mandalas, Yantras, Chakren, 8.Chakra, Blumen-Symbolik, Muschel-Bilder, Homöopathische Bilder, Persönliche Kraftbilder,

Besuchen Sie mich in meiner TreppenArtGallerie in Lindau, Max-Halbe-Weg 5- letzte Autobahnabfahrt vor Bregenz

shop-update: 18.September 2015

link zum Artikel im Visionen Magazin

Pressestimmen & Artikel

AUSSTELLUNG “Mandalas im Rondell” vom 12.12.2015 bis 21.2.2016  in der Flughafengalerie Friedrichshafen


 E  R  K  L  Ä  R U  N  G  E  N    Z U    D E N    B I  L D E  R  N
 Feng Shui,  persönliche Kraftbilder,  homöopathische Bilder,
 Mandalas,  Blumenbilder,  Yantras

Bilder mit meditativen Motiven helfen der betrachtenden Person den Alltag loszulassen und mehr Abstand von den Gedanken- kreisen zu bekommen. Das schafft Platz für Besinnlichkeit und Sensibilisierung für das Wesentliche. Es eröffnet die Möglichkeit, mehr nach innen zu gehen und das Selbst zu erforschen.
Jeder Mensch hat einen anderen Zugang zu seiner Innerlichkeit. Deshalb schuf Sitara eine breite Vielfalt von Meditationsbildern. Zu ihnen gehören die persönliche Kraftbilder, homöopathische Bilder, Mandalas, Blumenbilder und indischenYantren.
D
ie Standardgröße dieser Bilder beträgt gerahmt
85 x 85 cm bis zu 115 x 115 cm und wird mit Tusche und Acryl auf Bristolkarton gemalt. Die Größe der Bilder ist notwendig, damit die Farbe zur Wirkung kommen kann im Sinne von Feng Shui, wo die Farbe Raum zur Entfaltung braucht. Das ‘richtige´ Bild mit der ‘richtigen‘ Farbe erhöht und harmonisiert die Raumschwingungen und stimuliert somit unseren Lebensfluss und damit unsere gesamte Energie.

Um mehr in ‘seine Energie´ zu kommen, hat Sitara auch eine Methode entwickelt, bei der die Bilder auf eine Person speziell abgestimmt sind. Diese persönlichen Kraftbilder entstehen anhand des Horoskops, eines Fotos, der Lieblingsfarbe und anderer charakterisierenden Hinweise auf die Person, sowie des intuitiven Eindrucks von Sitara. Diese Charakteristiken kommen dann anhand von bestimmten Symbolen und Farben im Bild zum Ausdruck. Die ‘persönlichen Kraftdiagramme´ unterstützen die spirituelle Entfaltung dieser Person. Die daraus wachsende Bewusstheit fördert das ‘im Moment Sein´. Das innere Gleich- gewicht wird  stabilisiert  und die  Kreativität erhöht.

Die homöopathischen Bilder basieren auf dem gleichen Prinzip, wie die Homöopathie überhaupt, denn dort werden die spezifischen Eigenschaften der Mittel den betreffenden Persönlichkeitsstrukturen zugeordnet. Diese Eigenarten werden anhand entsprechender Symbole und Farben (Farbe als Mittel zur Findung des Ursprungsmittels, nach Dr. H. V. Müller) künstlerisch umgesetzt.

All diese Bilderarten weisen mandalaartige Strukturen auf. Die Wirkung eines Mandalas auf den Betrachter und auch auf den Malenden, (Malbuch “Indische Yantras”) ist beruhigend und zentrierend. Dies ist ein Grund dafür, dass die Menschen aus den Kulturen rund um die Welt schon seit Urzeiten Mandalasmalten. Ein Psychologe, der viel mit Mandalas gearbeitet hatte, nannte sie ‘Urelemente seelischer Dynamik´. Wenn wir uns umschauen, können wir überall in der Natur Mandalas entdecken, wie beispiels- weise Blumen, Eiskristalle, unser Auge, ein Wasserstrudel oder die Erdkugel, alles sind wundervolle Mandalas, die uns an die Mystik des Lebens erinnern und an unsere Aufgehobenheit darin.